Was können Legal Tech-Kanzleien für Ihr Unternehmen tun?

Grußwort von Markus Hartung, Herausgeber von legal-tech-kanzleien.de und Legal Tech-Experte

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

willkommen auf dieser Homepage – die Website für Unternehmensjuristen, die auf der Suche nach der richtigen Legal Tech-Kanzlei für Ihre Rechtsabteilung sind! Unser Ziel ist es, Ihnen als Unternehmensjuristen Informationen über Kanzleien im Rechtsmarkt zu geben, die durch den Einsatz von Legal Tech die Rechtsberatung für Sie schneller, besser, kostengünstiger und letztlich passgenauer erbringen.

Digitalisierung nutzen ohne eigene Investitionen

Dieser Ansatz ist anders als sonst, und das sehr bewusst: Diese Angebote sollen Ihnen ermöglichen, von den Vorteilen der Digitalisierung zu profitieren, ohne eigene Investitionen vornehmen zu müssen.

Legal Tech wird zum Standard

Seit einigen Jahren ist Legal Tech in aller Munde. War es in Deutschland zunächst nur auf der Seite von Kanzleien ein Thema, dringt es mehr und mehr in die Unternehmenswelt ein. Kaum eine Rechtsabteilung kann sich der Frage entziehen, wie sie auf die Anforderungen der digitalen Transformation in Gesellschaft und Wirtschaft reagieren soll. Fest steht: Nur wer die Digitalisierung sinnvoll integriert, bleibt wettbewerbsfähig.

Allerdings ist oft nicht klar, was damit alles verbunden ist. Digitalisierung erfordert Wissen und Geld – Wissen darüber, wie man seine Abläufe so standardisiert und automatisiert, damit man Technik bestmöglich einsetzen kann – und Geld für die Investitionen in die Technologie.

Legal-Tech-Kanzleien für Rechtsabteilungen jeder Größe

Viele Unternehmen sind dazu nicht ohne Weiteres in der Lage, und gerade Unternehmen mit kleinen oder kleineren Rechtsabteilungen stehen ratlos vor diesen Fragen. Allerdings gibt es inzwischen viele Kanzleien, die sich Legal Tech zunutze machen, um ihre Mandanten – das sind Sie! – besser und kostengünstiger beraten zu können. Diese finden Sie hier.

Verschaffen Sie sich einen Überblick von den vielfältigen Rechtsdienstleistungen:

    • Softwaregestützte Angebote, die es Ihnen als Mandanten ermöglichen, bestimmte Fragen günstiger bearbeiten und prüfen zu lassen.
    • E-Discovery- oder Dokumentenanalyse-Software (Document Review) ermöglicht eine schnellere und günstigere Analyse sehr großer Dokumentenmengen.
    • Software zur Erstellung von Dokumenten, z. B von Verträgen. Dabei werden Inhalte, wie Textbausteine, von der Legal Tech-Kanzlei erstellt und stets auf den neusten Stand gebracht.

    Nicht zuletzt finden Sie auf dieser Website Legal Tech-Kanzleien, die ihre Effizienzgewinne in ihrer Honorargestaltung weitergeben.

Der Einsatz einer solchen Software und die Entwicklung neuartiger Beratungsangebote ist ein relativ neues Phänomen. Zwar wird viel darüber gesprochen, aber wir befinden uns in den Anfängen einer Entwicklung, die uns in einigen Jahren schon vertraut sein wird. Bis jetzt gibt es noch keine festen Kategorien, so dass ich Ihnen empfehle, sich die hier vertretenen Angebote anzuschauen und mit den Kanzleien über die weiteren Details zu sprechen.

Eins noch: Die Arbeit mit Kanzleien, die ihrerseits Technologie einsetzen, um den Beratungsprozess besser und günstiger zu machen, befreit Sie auf mittlere Sicht nicht davon, sich eigenständig dem Prozess der digitalen Transformation zu stellen! Aber für die Zwischenzeit können Sie über die Angebote auf dieser Seite schon mal in den Genuss der Vorteile von Digitalisierung und Legal Tech kommen.

Legen Sie Ihre Legal Tech-Strategie in professionelle Hände!

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: info@legal-tech-kanzleien.de

Mit freundlichen Grüßen

Markus Hartung

Über den Herausgeber Markus Hartung

Markus Hartung, Rechtsanwalt und Mediator, ist Geschäftsführender Direktor des Bucerius Center on the Legal Profession (CLP) an der Bucerius Law School. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich von Marktentwicklung und Trends, Management, strategische Führung und Corporate Governance sowie Entwicklung von Geschäftsmodellen im Zusammenhang mit der Digitalisierung des Rechtsmarktes.

Seit 2006 ist er Mitglied des Berufsrechtsausschusses des Deutschen Anwaltvereins (DAV), seit 2011 dessen Vorsitzender. Weiterhin ist er Mitglied im Ausschuss Anwaltliche Berufsethik.

Er ist Mitherausgeber des Buchs „Der Rechtsmarkt in Deutschland“ (2014), das zu einem Standardwerk über den Markt geworden ist. Weiterhin ist er Co-Autor von „How Legal Technology Will Change the Business of Law” (2016), einer gemeinsamen Studie der Boston Consulting Group und der Bucerius Law School. Ende 2017 ist das von ihm mitherausgegebene und mitverfasste Buch „Legal Tech. Die Digitalisierung des Rechtsmarkts“ (Verlag C. H. Beck) erschienen. Im September 2018 ist ebenfalls beim Beck-Verlag das englischsprachige Buch „Legal Tech. A Practitioner’s Guide“ erschienen, das von Markus Hartung mitherausgegeben und mitverfasst wurde und das für den internationalen Markt geschrieben wurde.